Wort des Präsidiums der Landessynode zur aktuellen Situation