Ich brauche Segen

Ich brauche Segen - Karten
Bildrechte: www.segen.jetzt

Corona bringt uns alle an unsere Grenzen. Viele sehnen sich nach etwas, was der Seele guttut, Kraft und Mut und Ausdauer gibt. Segen ist eine Kraftquelle Gottes – eine Verbindung zwischen Himmel und Erde, weitergereicht von Mensch zu Mensch, zugesagt durch Gott.
Mit der Initiative „Ich brauche Segen“ knüpfen unterschiedliche Landeskirchen und Werke in der EKD an dieser Sehnsucht an und möchten mitten im Alltag „Segenstankstellen“ anbieten.
Sie können anderen Menschen auf ihren Alltagswegen etwas Gutes tun, Mut zusprechen, den Segen Gottes weitergeben.
Konkret geht das so: ein Aufkleber mit einem QR-Code führt auf die Internetseite www.segen.jetzt. Dort ist ein Segenszuspruch les- und hörbar. Die Segensworte wechseln zufällig. Außer dem Segen erscheint keine weitere Information.
Karten mit den Aufklebern liegen in unseren Kirchen aus und dank fleißiger Verteiler_innen sehen Sie diese Aufkleber auch bald in unserem Schaukasten, im Schaufenster von Geschäften, in Ihrem Alltag.
Tanken Sie selbst auf und geben Sie gerne Segen weiter.