Verantworltiche handeln...

Der Kirchenvorstand (KV) der Kirchengemeinde St. Markus – Kleinostheim – Mainaschaff –Stockstadt bekennt sich zu dem Ziel „Bewahrung der Schöpfung“.
Der KV hat deshalb im Januar 2020 entschieden, im Bereich Beschaffung einzelne Maßnahmen des Integrierten Klimaschutzkonzepts (IKK) der ELKB umzusetzen.
„Bewahrung der Schöpfung“ bedeutet, die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen nach ökologischen und sozialen Kriterien auszurichten. Bei der Entscheidung über die Anschaffung bestimmter Produkte sollen deshalb nicht nur Qualität und Wirtschaftlichkeit von Bedeutung sein, sondern auch die Beachtung grundlegender Menschen- und Arbeitsrechte und des Umweltschutzes. Bei jeder Beschaffungsentscheidung soll daher zunächst geprüft werden, ob die Anschaffung vermeidbar ist. Ist sie unvermeidbar, sollen für die Entscheidung folgende Aspekte entscheidend sein: die Produktion ohne Ausbeutung von Menschen, der faire Handel, der Schutz des Klimas, der Energieverbrauch, die Emissionen (Luft und Lärm), die Ressourcenschonung, die Folgekosten und die Abfallvermeidung über den gesamten Lebenszyklus von der Produktion über den Transport und den Gebrauch bis hin zum Recycling eines Produktes.

 

Dies ist der Text der Präambel der Beschaffungsrichtlinien, die der Kirchenvorstand beschlossen hat. Die ganze Beschaffungsrichtlinie können Sie hier nachlesen: