Absage aller Gottesdienste und Veranstaltungen

Liebe Gemeindeglieder von St. Markus!
Wir erleben und durchleben gerade sehr schwierige Zeiten. Ein kleiner Virus hält alle in Atem und legt ganze Länder still. Das öffentliche Leben ist in vielerlei Hinsicht eingeschränkt
Was wir brauchen ist Besonnenheit und Rücksicht unserem Mitmenschen gegenüber.
So wie es das öffentliche Leben und seine Einrichtungen betrifft, so müssen auch wir als Kirchengemeinde uns auf diese Situation einstellen. Sämtliche Veranstaltungen werden in der nächsten Zeit nicht stattfinden. Der Kirchen- und Posaunenchor und die Flötenkreise stellen ihre Proben ein. Ebenso der ganze Bereich der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Senioren. Auch Gruppen von außerhalb können ab sofort nicht mehr die kirchlichen Räume nutzen.
Das Pfarramt bleibt zu den bekannten Zeiten besetzt und ist somit telefonisch erreichbar. Von persönlichen Besuchen im Büro bitten wir jedoch Abstand zu nehmen.
Die Gottesdienste und Passionsandachten finden vorerst nicht statt. Das betrifft leider auch Taufen und Trauungen! Diese Regelung gilt vorerst bis zum 20. April.
Betroffen sind auch die Konfirmationen in allen drei Ortsteilen. Sie werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben! Wann dies sein wird muss noch im Kirchenvorstand und mit den Eltern besprochen werden.
Ab wann wir wieder Gottesdienste feiern können hängt von den äußeren Faktoren ab, über die wir dann jeweils im Kirchenvorstand beraten werden.
In dieser Zeit werden die Kirche in Kleinostheim, in Stockstadt und das Gemeindezentrum in Mainaschaff zu bestimmten Zeiten geöffnet sein, um Menschen die Möglichkeit zur inneren Einkehr, Gebet und Mediation zu geben. Es wird auch möglich sein eine Kerze anzuzünden. Während der Öffnungszeiten je von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr wird Pfarrer Abel in Kleinostheim und Pfarrerin Katharina Wagner in Mainaschaff für eventuelle Gespräche zur Verfügung stehen. In Stockstadt ist die Kirche jeweils am Sonntag von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr geöffnet.
Bitte geben Sie in dieser schwierigen Zeit aufeinander Acht! Helfen Sie einander in der Nachbarschaft. Gerade ältere Menschen sind sehr verunsichert und gehören zur Risikogruppe. Bieten Sie ihre Hilfe beim Einkauf an; bitten Sie, wenn Sie Hilfe brauchen ihre Nachbarn um Unterstützung.
In Kleinostheim können Sie sich auch an die „Unbezahlbar“ wenden, in Stockstadt an die Nachbarschaftshilfe und in Mainaschaff an die Initiative „hilfreich“. Wenn Sie von den genannten Stellen keine Unterstützung bekommen sollten, melden Sie sich bitte im Pfarramt Kleinostheim (06027/8131) oder im Pfarramt Mainaschaff (06021/73573). Wir nennen Ihnen dann Personen, die sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen helfend zur Seite zu stehen.
In der kommenden Zeit wird es auch keine persönlichen Besuche oder Geburtstagsbesuche geben, um auch so einer Ausbreitung vorzubeugen. Die Glückwünsche werden Sie per Post erhalten und zu den besonderen Geburtstagen werden Sie (soweit wir ihre Telefonnummer haben) von uns angerufen.
Bei besonderen seelsorgerischen Anliegen sind wir telefonisch erreichbar, Pfarrer Abel unter 06027/8131 und Pfarrerin Wagner unter 0160 22 300 94.
Beerdigungen bzw. Trauerfeiern finden in Kleinostheim ab sofort im engsten Familienkreis am Grab statt!
Wenn Sie weitere Fragen haben rufen Sie uns einfach an! Wir sind weiterhin für Sie da!
Gottes Segen begleite Sie alle in dieser Zeit!
Bleiben Sie Gott befohlen und gesund!

Ihre Pfarrerin Katharina Wagner und Ihr Pfarrer Thomas Abel